Eiweiße (Proteine)

Der Begriff „Protein“ kommt aus dem Griechischen „protos“ und bedeutet das Erste, das Ursprüngliche. Eiweiße bestehen neben Kohlenstoff (C = Carboneum, ist vierwertig), Wasserstoff (H = Hydrogenium, ist einwertig) und Sauerstoff (O = Oxygenium, ist zweiwertig) auch...

Zucker (Kohlenhydrate)

Sie bestehen aus Kohlenstoff (C = Carboneum, ist vierwertig), Wasserstoff (H = Hydrogenium, ist einwertig) und Sauerstoff (O = Oxygenium, ist zweiwertig); da kommt auch ihr Name her. Besonders viel davon, und zwar die Glukose, verbraucht unser Gehirn – auch im...

Fette (Lipide)

Fette sind wichtige Nährstoffe. Sie dienen als Energielieferanten und Energiespeicher. Bei der Oxidation von 1 g Fett werden ca. 9,3 kcal Wärme freigesetzt. Zudem sind sie Geschmacksträger und Transporteur z. B. für die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Auch Fette...

Kurzübersicht

Mit den Makro-Nährstoffen (auch als Grund-Nährstoffe bezeichnet) ist es übersichtlicher als mit den Mikro-Nährstoffen, denn es gibt nur drei. Fette (Lipide) Zucker (Kohlenhydrate) Eiweiße (Proteine) Den Zucker braucht unser Körper, also jede einzelne Körperzelle, zur...