Seite wählen

Antlitz-Diagnose

Die Antlitz-Diagnose ist eine Möglichkeit, den Mineralmangel im Körper zu bestimmen und diesen dann mit Hilfe der Schüßler – Salze zu lindern. Die Mineralien gehören zu den Vitalstoffen und erfüllen wichtige Aufgaben im Stoffwechsel unseres Körpers.

Wie kommt es nun zu einem Mangel an Mineralien in unserem Körper?

Dies hat zwei Gründe:

1. Wir nehmen nicht mehr genügend Mineralien auf:
Während die meisten anderen Vitalstoffe von den Pflanzen produziert werden, müssen die Pflanzen die Mineralien aus den Böden aufnehmen. Durch die Auslaugung der Böden, den Kunstdünger, mangelnde Fruchtfolge, schädigende Einflüsse (z. B. der saure Regen) hat sich das Verhältnis der Mineralien untereinander im Boden verändert und es ist ein Mangel an Mineralien entstanden.

2. Der Mineralienbedarf in unserem Körper ist gestiegen:
Strahlungen (z. B. Mikroherd, Röntgen, Handy) erhöhen den Bedarf an Calcium fluoratum (“Würfelfalten” siehe oberes Bild). Radioaktive Strahlung und Umweltverschmutzung erhöhen den Bedarf an Calcium phosphoricum. Chemische Gifte, Arznei- und Impfgifte erhöhen den Bedarf an Kalium chloratum. Kaffee, Schokolade und Umweltgifte erhöhen den Bedarf an Kalium sulfuricum. Elektromagnetische Belastungen, Schokolade, Kaffee, Alkohol und seelische Anspannungen erhöhen den Bedarf an Magnesium phosphoricum (“Magnesia-Röte” siehe unteres Bild). Metallische Gifte, Nikotin und Koffein erhöhen den Bedarf an Natrium chloratum. Auch wenn diese Auflistung bestimmt nicht vollständig ist zeigt sie doch, dass der Bedarf an Mineralien drastisch gestiegen ist.

Dieses Defizit zwischen erhöhtem Bedarf und erniedrigtem Angebot kann der Körper über lange Zeit kompensieren. Doch irgend wann sind seine Reserven erschöpft und es kommt zu krankhaften Symptomen.

Dieses Defizit wird durch unsere vitalstoffarme Zivilisationskost noch verstärkt. Leider werden nun aber viel zu häufig “Nahrungsergänzungsmittel” eingesetzt, um dieses Defizit auszugleichen. Fehler in der Ernährung lassen sich aber auf Dauer durch keine Art von “Pillen” kompensieren. Hier muss zwingend auf eine vitalstoffreiche Vollwertkost (siehe Ernährung) umgestiegen werden, die dann evtl. aus den oben genannten Gründen durch die Schüßler – Salze ergänzt wird.